Die Jägerprüfung wird in der Verordnung über die Jäger- und Falknerprüfung geregelt. Aktuell besteht die Prüfung in Bayern aus 3 Teilprüfungen – der schriftlichen, der mündlichen und der praktischen Prüfung.

Bei der schriftlichen Prüfung sind aus dem offiziellen Fragenkatalog der Behörde (welcher aktuell knapp 1400 Fragen beinhaltet) 100 Fragen im Multiple-Choice-Prinzip zu beantworten. Hierfür stehen 100 Minuten zur Verfügung und es müssen min. 75 Fragen richtig beantwortet werden. Prüfungsstandort für uns ist Feldkirchen.

Bei der mündlichen Prüfung werden die einzelnen Themengebiete an Stationen vom Prüfer abgefragt. Für jede Station stehen 12 Minuten zur Verfügung, sodass bei 6 Stationen die Gesamtprüfungsdauer 72 Minuten beträgt. Prüfungsstandort für uns ist Feldkirchen.

Bei der praktischen Prüfung werden zum einen die Waffenhandhabung von 6 Prüfungswaffen geprüft, indem simulierte Jagdsituationen zu absolvieren sind. Zum anderen werden die Fertigkeiten am Schießstand geprüft. Hierbei müssen von 4 Schuss (je 2 sitzend, 2 stehend angestrichen) 3 Schüsse im 8er-Bereich getroffen werden. Mögliche Prüfungsstandorte sind: Hattenhofen, Unterdill, Kirchseeon